Allgemein

Jippie! Endlich…

Endlich werden wieder neue Folgen meiner absoluten Lieblings-Fernsehserie  Boston Legal ausgestrahlt.

Am kommenden Montag geht es los… Aber warum sooo spät?
22.55 Uhr ist ja wohl eine unchristliche Zeit  . Da bin ich längst im Bett. Ich darf also auf keinen Fall vergessen, die Folgen aufzunehmen.

Ich freue mich schon wieder sehr auf die einzigartigen Argumentationen und Plädoyers des Allen Shore (James Spader). Und natürlich auch auf all die unglaublichen juristischen Streitfälle und den ganzen hahnebüchnen Schwachsinn ringsrum  . Jedem das seine – mir gefällt´s!

Boston Legal

Allgemein

Zitat des Tages

Sich zurückziehen heißt nicht davonlaufen;
und den Kopf hochtragen ist nicht Klugheit…

Miguel de Cervantes Saavedra
spanischer Dichter
29. September 1547 bis 23. April 1616

Allgemein

Peinlich, peinlich… und unglaublich!

Lkw-Fahrer
Letzte Woche Dienstag ist früh am Morgen in der Nähe meiner Arbeitsstelle auf dem Riksväg 40 ein Lkw umgekippt. Das Chaos war natürlich vorprogrammiert. Und ich hatte mich schon gewundert, warum ich auf meinen letzten Kilometern zur Firma soviel Gegenverkehr hatte, wie noch nie. Die logische Erklärung: Umleitung.

So ging das etliche Stunden. Und im Radio wurde ununterbrochen berichtet. Es handle sich wohl um einen ausländischen Chauffeur, der unter dem Verdacht stehe, unter Drogeneinfluß gefahren zu sein. Der Mann wurde ins Krankenhaus gefahren, auf Drogen getestet und untersucht, und später ausgiebig von der Polizei verhört.

Zwei Tage später war es raus. Und es wurde natürlich in allen  Medien – nicht nur in Schweden – breitgetreten:

Der Lkw-Fahrer war ein Deutscher, der während der Fahrt onaniert hatte, und sich deshalb nicht auf seine eigentlich primäre Tätigkeit konzentrieren konnte. Später im Krankenhaus wurde er gewalttätig gegen das dortige Personal. Und der Oberhammer: Beim Verhör auf der Polizeiwache fing er erneut an, zu onanieren!

Mittlerweile hat sich der Mann in allen drei Anklagepunkten – Gewalt gegen Krankenhausangestellte, grobe Fahrlässigkeit im Verkehr und sexuelle Belästigung – schuldig bekannt. Das Ergebnis des Drogentests steht noch aus. Am 8. Oktober kommt es zur Gerichtsverhandlung. Bis dahin bleibt der Herr in Haft, da Fluchtgefahr besteht.

Nun dürft ihr gerne raten, wie oft ich mittlerweile auf Arbeit schon auf die Geschichte hin angesprochen worden bin…