Allgemein · Freizeit

Ich habe sie…

…schon seit gut einer Woche – die neue Kamera, die ich mir zulegen wollte.

Nach ausgiebiger „Forschungsarbeit“ in den Weiten des Netzes habe ich mich für eine Sony DSC-HX90V entschieden.

Auf dem Weg nach Thorskogs Slott sind wir erst am M*d*a-Markt vorbei gekommen, wo ich die Kamera käuflich erwarb, dann auf dem weiteren Weg tatsächlich an den Wegweisern nach Rostock und Lybeck, 😀 und schließlich erreichten wir unser Ziel, und ich habe die Kamera natürlich sofort ausprobiert. 🙂

Ich komme gut damit zurecht, muss allerdings aufpassen, dass sich, wenn ich sie in die Hosentasche stecke, das Stellrad für die Aufnahmefunktionen nicht verstellt. Das war mir, glaube ich, ein, zwei mal passiert. Ich habe es allerdings zu spät bemerkt, da ich nicht drauf geschaut habe.

Hier ein paar meiner ersten Fotos:

Jetzt muss ich mich so nach und nach noch etwas ausführlicher mit dem guten Stück beschäftigen, um in den Genuss aller Funktionen zu kommen.

Die Wifi-Aktivierung hat mich, trotz der Tatsache, dass ich definitiv kein Techniktrottel bin, schon Nerven gekostet. Ich finde die Erklärung hierzu mehr als dürftig. Aber, da ich ja nicht aufgeben kann, bevor ich so etwas zu meiner eigenen Zufriedenheit bewältigt habe, funktioniert die Wifi-Verbindung natürlich jetzt. 🙂

Allgemein · Freizeit

57.604985, 11.9675096

Da waren wir heute! Sind wir drum herum gelaufen und haben ungefähr nach der Hälfte der Runde gepicknickt. Jetzt explodiert die Natur hier förmlich. Heute waren es gute 20 Grad. Nur der Wind war wieder kalt, weshalb das Picknick vom Schatten in die Sonne verlegt werden mußte. Wir hatten nämlich keine Jacken dabei.

https://www.google.se/maps/@57.604985,11.9675096,15z

Schweden hat fast 100.000 (!) Seen, deren Fläche größer als 1 Hektar ist. Das war nur einer davon…

Freizeit

Seit langem einmal wieder…

…war ich gestern mit unserem Sohn (meinem Lieblingskind… 😀 ) auf Geocachingtour. Hier ganz in der Nähe gibt es eine Cachingrunde mit zehn Caches von einem Geocacher mit viel Aufwand, Liebe, Humor und ausgefallenen Ideen angelegt. Dafür werde ich ihm ganz herzlich danken und einige der Caches als meine Favoriten markieren.

Trotz der Tatsache, dass man mittlerweile auch ganz komfortabel mit dem Smartphone chachen kann, benutzten wir doch wieder fast ausschließlich mein Garmin-GPS. Damit geht es einfach noch immer am besten. Unabhängig vom Handy-Empfang. Zumal die Geocaching-App und die Ortung beim Smartphone enorm an der Akku-Kapazität ziehen. Wir waren ein paar Stunden unterwegs, hatten Kaffe und etwas zu Essen mit, und wie empfohlen, auch etwas zu Schreiben.

Nicht alle zehn Caches konnten wir loggen. Zwei konnten wir leider nicht finden, und bei einem dritten – einem Multicache – konnten wir die Zielkoordinaten leider nicht herausfinden, da beim dafür notwendigen „Gerät“ die Batterie leer war. Ich werde den Cache-Eigner dann noch anschreiben und darüber informieren. Irgendwann demnächst werden wir uns dann für die verbliebenen drei Caches noch einmal auf den Weg machen…

Aber alles in allem hat es wirklich großen Spaß gemacht, da die Chaches teilweise so ausgefallen und eine kleine Herausforderung waren.

„Angeln“ mußte man bei einem, einen Würfel zusammenbasteln, um die Logbox öffnen zu können, bei einem anderen. Man mußte kleinere Rätsel lösen und über seinen eingeschränkten Horizont hinaus denken. So lieben wir das Geocaching. Nicht einfach nur die Koordinaten ins GPS eingeben, zum Ziel gehen und loggen. Wir wollen es nicht einfach, nein, wir wollen es gern schwierig und originell.

WP_20150822_12_35_42_Pro  WürfelLogbox

Allgemein

Unser See…

Etwa fünf Minuten zu Fuss und wir sind an dieser kleinen Oase.Unser See 1Unser See 2Unser See 3
Auch nur gute fünf Minuten dauert es für uns zum anderen Ufer. Dahin gehen wir immer, wenn wir Eier bei einer unserer ganz lieben Nachbarinnen kaufen und ihr Futter für die Hühner bringen.Unser See 4

Allgemein

Eigentlich…

…wollten wir heute wieder ein für uns neues Naturreservat am Meer erkunden. Allerdings sind wir an der sehr ungenauen Wegbeschreibung gescheitert, und daran, dass nirgendwo ein Schild zu sehen war, dass uns auch nur ansatzweise mal die Richtung gewiesen hätte.
Vor Jahren hat es mich an der Ostküste schon unheimlich gestört, dass man vom Jedermannsrecht vielerorts gar keinen Gebrauch machen konnte, da man fast nirgends eine Möglichkeit fand, sein Auto zu parken.
Leider finden wir solche Zustände auch hier an unserer geliebten Westküste vor. Siedlungen, die mit oftmals recht neuen, für schwedische Verhältnisse protzigen Wohnhäusern und vielen Wochenendhäusern (schwedisch: stuga) zugebaut sind. Dazwischen oft Felsen und schöne alte Bäume, Sträucher und Wildpflanzen. Sehr schön. Aber: Keine Parkmöglichkeit für uns Landeier…
Nichts desto trotz haben wir noch einen hübschen Küstenabschnitt gefunden, der mit einem Parkplatz gesegnet war. Ausserdem gab es einen kleinen Kiosk, an dem man seeehr leckere frische Waffeln mit Sahne und Konfitüre essen konnte. Diese Gelegenheit haben wir während eines Schauers genutzt.
Und dann sind wir wieder über Felsen gekraxelt und haben die wunderbare Aussicht, die Bäume und Pflanzen, die Vögel, Ameisen, Käfer, Eidechsen, Krabben und Garnelen bewundert. Unterm Strich war es auch heute wieder wunderbar. Und das ist alles, was zählt.
Smarholmen 4Smarholmen 2Smarholmen 5Smarholmen 6Smarholmen 1Smarholmen 3

Allgemein

Einen verregneten Frei-Tag…

…hatten wir gestern, da Schweden gestern seinen Nationalfeiertag beging. Heute haben wir wieder einen Ausflug gemacht. Immer irgendwie gleich und doch immer ganz anders sieht es aus, wenn man hier an irgend einen der unzähligen Seen kommt. Heute waren wir in Ärnesholmen am Frisjön und im Naturreservat Backa.
Ärnesholm 01Ärnesholm 02Ärnesholm 03Ärnesholm 04Ärnesholm 05Naturreservat Backa

Allgemein

Ist zwar schon was her…

…aber weil´s am 1. Mai so schön war, will ich doch noch ein paar Bilder mit euch teilen. 
Wir sind ein bisschen rumgefahren, da Laufen ja, wie schon geschrieben, nicht so gut ging. Es war zwar windig und recht kühl, aber die Optik war an diesem klaren Tag dafür um so beeindruckender. Alles freigepustet sozusagen… 
1. Mai 011. Mai 021. Mai 031. Mai 041. Mai 05