Allgemein

Überstunden…

…seit ca. eineinhalb Jahren – im Schnitt jeden Tag etwa eineinhalb Stunden. Plus täglich 100 km Arbeitsweg. Die Lebensqualität habe ich schon mal als deutlich besser empfunden…
Aber ich will nicht jammern. Vor allem nicht gerade jetzt.
Denn jetzt: mache ich Urlaub!!!!!!!!!!

Allgemein

In zwölf Stunden…

Sekt… sind wir bereits unterwegs in Richtung Europa – wie die Schweden zu sagen pflegen .
Alles ist so gut wie fertig gepackt. Das ist für mich völlig ungewöhnlich. Ich bin einfach nicht der Typ, der schon eine Woche vor Reisebeginn alles abhaken kann. Ich packe immer so ziemlich auf den letzten Drücker. Aber natürlich habe ich einen Spickzettel, damit ich nichts Wichtiges vergesse. Aber was ist schon wichtig? Der Ausweis, der Führerschein und die Bankkarten. Sollte man doch etwas vergessen haben, dann kann man es ja bei Bedarf kaufen. Vor allem in Deutschland, wo es ja wirklich ALLES gibt!
Irgendwie graut mir schon wieder vor dem Konsumschock, den ich in jedem Geschäft bekommen werde. Aber er hat ja auch etwas Gutes: Man spart viel Geld, wenn man geschockt das Geschäft wieder verläßt, und nichts, oder nur etwas dringend Benötigtes kauft .
Jetzt bin ich wider Erwarten bester Laune und freue mich riesig auf unseren „Alte-Heimat-Urlaub“. Ob das an dem leckeren Sekt liegt, zu dem mein Liebster mich überredet hat? Ich trinke so selten Alkohol, daß ich wirklich schon das erste Glas „merke“ . Wenn mir allerdings bewußt gewesen wäre, daß dieser Sekt soooo gut schmeckt, dann hätten die Flaschen vielleicht nicht eineinhalb Jahre unberührt im Schrank gestanden…
Auf jeden Fall weiß ich jetzt, wovon ich ein paar Fläschchen „nachkaufen“ werde . Eigentlich bin ich ja viel zu geizig, um ausgerechnet für Alkohol Geld auszugeben. Aber ich werde eine Ausnahme machen .
Und bitte, versteht mich nicht falsch! Ich bin nicht wirklich geizig. Aber sauer verdientes Geld einfach so mir nichts, dir nichts hier im Systembolaget auszugeben – das widerstrebt mir wirklich. Von mir hat dieser Laden in bald acht Jahren noch keine einzige Krone bekommen .
So Leute, ich habe jetzt noch zu tun. Ich muß das sage und schreibe dritten Glas Sekt trinken .
Macht euch keine Sorgen um mich. Ich habe morgen den besten Chauffeur der Welt! Ätsch!

Deutschland – wir kommen! Bitte alle Keime und Bakterien da hin schicken, wo der Pfeffer wächst!!!

Allgemein

Ich melde mich mal zurück…

… bevor ich in ein paar Tagen erstmal wieder mehr oder weniger weg bin. Das heißt: Eigentlich bin ich ja garnicht weg, sondern euch näher als gewöhnlich. Der Heimaturlaub ist nämlich nun angesagt. Könnten wir nochmal neu planen, dann würden wir der Gurkenkatastrophe zwar gern ausweichen, aber nun ist es, wie es ist.
Unsere Lieblingsnachbarn fügen sich gemeinsam mit uns ins Schicksal. Wir werden sehr auf Hygiene achten, angemessene Vorsicht walten lassen und definitiv keine Gurken essen. Ich habe schon überlegt, ob ich nicht eine Kiste Schweden-Gurken mitbringen soll. Die habe ich bis jetzt schadlos überstanden – und ich esse wahrlich viel Grünzeug…
Aber es wird wohl mal eineinhalb Wochen ohne Gurken gehen?!
Außerdem gibt es ja vielleicht auf irgend einem Wochenmarkt ganz leckere Gurken, die definitiv aus heimischem Anbau stammen. Denen würde ich natürlich die Chance geben, nicht geschreddert, sonder genüßlich verzehrt zu werden 😉 .

Nach fast acht Jahren sehen wir die alte Heimat mal wieder in Grün. Wir freuen uns sehr darauf.

Hier noch drei Bilder von unserem Spaziergang mit K>:XX und H>:XX am heutigen Vormittag:

heute 1heute 2heute 3

Und last but not least mal wieder ein Musik-Video meiner „Alltime-Favorites“ Queen: