Allgemein

Letzte Tipspromenad

Heute fand nun die letzte Tipspromenad dieses Herbstes statt. Und diese letzte Runde wird jedes Jahr nachmittags zwischen 16 und 18 Uhr durchgeführt.
Da es ja nun schon sehr zeitig dunkel wird, geht diese Runde nicht, wie gewohnt, um den ganzen Navsjön (den See am Navåsen), sondern einen etwas anderen Weg, der beleuchtet ist.

Dieser Weg ist die Langlauf-Skistrecke im Winter. Man kann, wenn man nachmittags oder abends da Langlauf machen, oder auch mangels Schnee nur wandern oder auch rennen will, die Beleuchtung  (79 Leuchtmasten) einschalten. Sie wird 21 Uhr automatisch ausgeschaltet.

TomteTrotz der Kälte (minus 1 Grad) waren wieder viele Leute da, so daß nach der Runde die Klubbstuga (das Klubhäuschen) proppe voll war. 
Die Fragen waren auch diesmal recht schwer, aber wir sind ja mit unseren Nachbarn B und O gegangen. Es sollte also nicht ganz schlecht gelaufen sein…
Der Kuchen und der Kaffee waren heute gratis, weil es der Abschluß war. Und wie fast immer hat auch heute wieder eines unserer Lose gewonnen . Zu unserer Verteidigung will ich noch einmal sagen, daß man sich den Gewinn nicht aussuchen kann… Unser Haus ist also um einen „Tomte“ – eine Art Heinzelmännchen – reicher. Das ist ja gut so… Nun warten wir, bis die Auswertung im Netz steht. Mal schaun, ob wir vielleicht nochmal mit unter den Gewinnern sind.

Allgemein

Das Glück ist mit den Tüchtigen

Als ich W>:XX vor etwa einer Stunde heimgefahren habe, habe ich auf dem Rückweg an der Pizzeria im Ort halt gemacht. Nein! Ich bin nicht reingegangen, denn heute gabe es hier zum Mittag: Na? Na klar! Gebratenen Hering und Kartoffelpüree. Lecker.
Nein, nein… Vor der Pizzeria gibt es eine Anschlagtafel. Dort werden immer die Resultate der Tipspromenaden ausgehängt.
Da im Netz noch nichts zu finden war, habe ich halt da nachgeschaut. Und was soll ich sagen? Nein! 15 Richtige hatten wir nicht (3 Fehler), aber: T>:XX ist dieses mal der geloste Gewinner! Er bekommt 100 SKR – genau so viel wie der Erstplatzierte. Mehr kann man nun wirklich nicht erwarten… :>>:>>:>>

Allgemein

Regenrunde am Navåsen

Regenwetter 5. Oktober 2008Der starke Wind hat schnell nachgelassen. Allerdings ist der Regen statt dessen viel stärker geworden.
Ich hatte gegen 9.30 Uhr in der „Klubbstuga“ am Navåsen angerufen und gefragt, ob die „Tippse“ trotz des sehr schlechten Wetters stattfindet. Schon als jemand den Hörer abnahm, wußte ich die Antwort. Also haben wir uns regenfest angehost und sind los.
Um 10 Uhr waren wir Nummer fünf und sechs der heutigen Teilnehmer. Lose haben wir, wie üblich, auch gekauft, und ab ging es mit großem Schirm, denn die Kreuze muß man ja trotz allem auf möglichst trockenem Papier setzen.
Wanderweg NavåsenStatt der riesigen Zettel hatte ich ein kleines Büchlein in der Jacke, in welches ich die vermeintlich richtigen Antworten sowie die Gingo-Zahlen eingetragen habe. Zurück in der Stuga haben wir dann ganz in Ruhe und bei einem Kaffee alles übertragen, und siehe da: Wir haben jeder beim Gingo eine Tüte Süßes gewonnen. Wieviele Fragen wir nun richtig beantwortet haben, das wird sich noch zeigen. Aber es sieht wohl nicht so schlecht aus… Bei insgesamt nur 13 Teilnehmern ist die Chance auf einen Gewinn um so größer :>> .
Und die Lose… Naja, wie üblich hat auch eines unserer Lose gewonnen! Und nun könnt ihr lästern, soviel ihr wollt! Gewonnen ist gewonnen! Und der Türkranz paßt doch optisch genial an unsere Eingangstür :b. Kitsch hin oder her – da sind wir eisern ;D !
Gewinn Los Nummer 38Regenwetter am Navåsen

Allgemein

Der Wind, der Wind…

…das himmlische Kind!
Er macht uns momentan ganz schön zu schaffen. Es ist wirklich extrem windig (stürmisch würde ich momentan noch nicht dazu sagen), und dazu regnet es immer wieder – also total ungemütlich! In den Morgenstunden (also jetzt) soll es wohl noch etwas schlimmer werden, als es in der Nacht war.
Meine Kopfschmerzen sagen das auch…
Wir haben uns entschlossen, trotz allem hoch zur Tipspromenad an den Navåsen zu fahren. Die armen Leutchen, die diese heute ausstatten… Wenn da alle zu Hause bleiben, dann haben sie sich die ganzen Mühen umsonst gemacht.

Allgemein

Tipspromenad gestern…

ServiettenhalterDie gestrige Tipspromenad am Navåsen war nicht von unheimlich vielen richtigen Antworten meinerseits geprägt :no: .
Die meisten Fragen waren dieses mal aber wirklich schwer.
Nur ein Beispiel: Wir haben in der Nähe einen lokalen Baumarkt. Die Frage war, wie groß dieser denn ist. Die drei möglichen Antworten waren: 17.000, 18.000 oder 19.000 m². Bisher hatte ich diesen Baumarkt nun noch nicht vermessen, was sich nachteilig für mich auswirkte :)) . Irgendwann hat wohl die richtige Antwort (19.000 m²) mal im hiesigen, kostenlosen Lokalblatt gestanden… Naja.
Wie auch immer – ich hatte von fünfzehn möglichen richtigen Antworten leider nur zehn. Immerhin eine Zweidrittel-Mehrheit. Bei den Wahlen gestern in Bayern wäre die CSU-Clique wunschlos glücklich gewesen :)):)):)) !
Ganz leer bin ich natürlich trotzdem nicht ausgegangen. Beim Gingo habe ich eine Tüte Haribo gewonnen, und ein Gewinnlos hatte ich auch gezogen. Jetzt bin ich stolze Besitzerin eines Servietten-Halters inklusive Pilz-Servietten. Sowas wollte ich immer schon mal haben… :>>:>>:>> !