Allgemein · natur

Gemischtwarenladen…

Mein Angetrauter hatte am vergangenen Samstag beim Eisangeln den größten! (Hecht) 😀 Momentan ist er im Besitz des Wanderpokals seines Angelklubs. Dieser Pokal sieht einem „echten“ Pokal ungefähr so ähnlich, wie eine Wäscheklammer einem Gummiboot… 😆

Gestern ist auf einer Baustelle der Firma, für die mein Mann arbeitet, ein sehr großes, sechsstöckiges Gerüst mitten in der City komplett eingestürzt. Das Resultat glich, wie man so schön sagt, einer mexikanischen Würfelbude. Das unglaubliche Glück im Unglück (und das Wichtigste überhaupt) ist: Es ist keine Person zu Schaden gekommen. In der Zeitung stand, dass die Schutzengel voll zu tun hatten. Das kann man wirklich sagen. Etwa drei Minuten, bevor es zum Einsturz kam, sind alle Bauarbeiter vom Gerüst runter zur Mittagspause gegangen.

Hat schon mal jemand von euch etwas von „umgekehrter Diskriminierung“ gehört? Ich ja. Letzte Woche auf der Arbeit. Manche Menschen sind in ihrer grenzenlosen Dummheit schon fast gefährlich…

Rein zufällig habe ich das Buch „Achtnacht“ von Sebastian Fitzek entdeckt. Als ich die Kurzbeschreibung las, wußte ich sofort, daß ich es verschlingen werde – egal, wie sehr ich mich vielleicht beim Lesen fürchte, wenn die Fantasie mit mir durch geht. Die Handlung ist für mein Empfinden recht starker Tobak.

Witterungstechnisch ist es hier bei uns zur Zeit ähnlich, wie in Deutschland. Mir gefällt die Kälte definitiv besser, als das Schmuddelwetter. Der Schnee liegt und die Straßen sind frei. Und wenn die Sonne scheint, dann sieht es bei uns, wenn wir aus dem Fenster schauen, gerade so aus:

10 Kommentare zu „Gemischtwarenladen…

  1. Na Gott sei Dank , sind alle zur Mittagspause, wirklich aber auch alle. Das hätte echt bös enden können.
    Und dieses Buch halte ich mir jetzt im Hinterkopf, ob das wirklich so hart ist. 😂 Ich bin nämlich total abgehärtet 😁
    Und ja, ich denke, eure Kälte ist besser als unsere. Sehr schöne traumhafte Bilder 👍🏼
    Einen schönen Abend wünsche ich dir meine Liebe.
    😃

    Gefällt mir

    1. Die Leute, die dort auf der Baustelle gearbeitet haben, die hat es ganz schön gebeutelt. Diese „Was wäre gewesen, wenn das nur fünf Minuten eher passiert wäre…“-Gedanken brauchten teilweise erst einmal psychologische Betreuung. Jetzt laufen diverse Untersuchungen betreffs der Ursachen für dieses Unglück.
      Das Buch habe ich mittlerweile ausgelesen. Es war hart, aber ganz anders, als ich erwartet hatte. Für dich dürfte es schon allein deshalb lesenswert sein, weil sich alles in Berlin abspielt.
      Schnee haben wir übrigens immer noch, aber so kalt, wie letzte Woche ist es nicht mehr.
      Ich hoffe, du hattest und hast noch ein schönes Wochenende, liebe Corona. Ihr habt ja heute schön richtigen Frühling. Beneidenswert… 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Der Schreck sitzt natürlich in den Gliedern und lässt einen lange nicht mehr los. Hoffe, man konnte die Ursache herausfinden?
        Ich habe eine Leseprobe mir runtergeladen. Der Anfang zieht sich bisschen in die Länge oder? Aber sonst, scheint es tatsächlich lesenswert zu sein. Fitzek schreibt sowieso gut.
        Jaaa, der Sonntag war absolut traumhaft und dann sind die Temperaturen wieder abgestürzt, jetzt gerade in diesem Moment schneit es. 😏

        Gefällt mir

  2. Zum Glück ist dieser Unfall gut abgegangen, es wäre ganz furchtbar wenn die Leute dort noch gearbeitet hätten. Da waren wohl viele Schutzengel am Werk.
    Achtnacht habe ich gelesen, aber ehrlich gesagt nicht bis zum Ende was bei mir selten vorkommt, es war einfach nicht mein Geschmack, es zog sich ewig in die Länge, aber zum Glück sind die Geschmäcker verschieden.
    Ansonsten haben wir Kälte und Schnee und ich habe ähnliche Bilder.

    LG Biene

    Gefällt mir

    1. Ja, liebe Biene, die Kälte ist ja jetzt bei euch Wohl Geschichte… 😀
      Die Schutzengel haben an dem Tag des Unfalls garantiert eine Sonderschicht gefahren. Es ist unglaublich, dass da nichts passiert ist. Die Kreuzung, auf die das Gerüst gefallen ist, ist normalerweise immer sehr belebt. Es ist fast schon seltsam, dass da nicht einmal ein Auto getroffen wurde. Die Untersuchen zur Unfallursache laufen noch…
      AchtNacht habe ich inzwischen ausgelesen. Es ging in diesem Buch unter anderem im Schnelldurchlauf einmal quer durch den gesamten Abschaum der Gesellschaft. Und das Buch war völlig anders, als ich es anhand des Klappentextes erwartet hatte. Umgehauen hat es mich übrigens auch nicht…
      Hab noch einen schönen Sonntag Abend. 🙂

      Gefällt mir

  3. ich blicke sehr neidisch auf die wunderschöne winterlandschaft. toll. das würde meinem kleinen sooo gefallen! 🙂

    fitzek les ich nicht mehr. ich finde das auch immer alles spannend, aber es ist mir einfach zu pervers. ich komm auf sowas nicht mehr klar, seit ich ein kind habe. und leider kamen in allen büchern, die ich bisher las von ihm, immer kinder als opfer vor.

    Gefällt mir

    1. Der Schnee ist noch da. Dein Söhnchen könnte also noch immer großen Gefallen daran finden und du könntest noch immer neidisch sein. 😀
      Aber ihr habt ja mittlerweile viel besseres Wetter. Einen Winter wird es wieder geben. Mir reichts dann auch so langsam. Dieses ewige Hin und Her…
      Das Buch habe ich fertig gelesen. Und du hast recht, was das Perverse angeht. Einmal quer durch den Abschaum der Gesellschaft. Da blieb fast nichts aus. Mir war bisher nicht bewußt, dass in Fitzeks Psychotrillern Kinder immer eine Rolle spielen. Aber es war auch erst das dritte Buch, das ich von ihm gelesen habe. Zuletzt hatte ich „Das Paket“ gelesen, aber da erinnere ich mich schon gar nicht mehr an den Inhalt. Ich weiß nur noch, dass ich dieses Buch auch irgendwie abartig fand…

      Gefällt mir

      1. Witzig, dass du von besserem Wetter am 11.3. geschrieben hast, hier bei uns. Am 17.3. war ich auf einer Hochzeit, hab mir den Arsch abgefroren und bin nachts auch noch durch sehr hohen Schnee gestapft. 😀 Das ist ja für Stuttgart echt gar nicht typisch. Verrückt, dieser Winter.

        Ich weiß nicht, ob es immer um Kinder geht bei Fitzek, aber oft, bzw. zumindest bei den 3 Büchern die ich gelesen hatte. Ja, absolut abartig, das sind seine Bücher. Ich bin also raus. 😉

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s