Allgemein

Quer Beet…

KamelieUnser Sohn ist umgezogen. Von einer 4-Raum-Mietwohnung (war mal ne WG) in eine 2-Raum-Mietwohnung. Innerhalb der gleichen (kommunalen) Wohnungsgesellschaft und nur etwa 60 Meter von der alten Wohnung entfernt. Die neue Wohnung hat einen hübschen Schnitt und gefällt ihm im Grunde genommen ausgesprochen gut. Wenn da nicht die bald 100 Abers wären, die seit dem Umzugstag – dem 1. November – aufgetaucht sind und noch auftauchen. Und teilweise auch einfach nicht verschwinden wollen…
Eine ganz kurze Aufzählung der heftigsten Abers gefällig?

  • Am 1. November noch keine Schlüsselübergabe, da an diesem Tag gerade die Schlösser in den Wohnungen gewechselt wurden.
  • Am 2. November Schlüsselübergabe, aber – und das alles ohne Vorankündigung: in zwei Zimmern noch keine Scheuerleisten angebracht, Arbeitsplatten auf den Küchenmöbeln noch nicht vorhanden, in der Wohnung keine Zimmertüren vorhanden, das Bad nur als Raum vorhanden, aber komplett leer, keine Toilette, keine Dusche, kein Waschbecken, nichts.
  • Tapeten teilweise so schief geklebt, dass man meint, das hat ein bekiffter Teenie gemacht.
  • Befestigungshaken für Gardinenstangen nicht nach Wunsch, sondern an idiotischen Stellen angebracht.
  • Überall durch fortlaufende Arbeiten immer wieder Dreck, der nicht entfernt wird.
  • Am 17. November endlich das Bad fertig, aber: im Jahr 2017 in einem grundrenovierten Bad eine Dusche ohne Kabine oder Glaswände, dafür mit einem halbrunden Duschvorhang!

Ich könnte mit meiner Aufzählung noch eine ganze Weile weiter machen, aber dann rege ich mich nur wieder auf.
Im übrigen hat Sohnemann für den laufenden Monat für beide Wohnungen die volle Miete im Voraus bezahlt. Und in der alten Wohnung stand am 3. November früh um halb sieben ein Handwerker in der von ihm selbst geöffneten Tür und fragte Sohnemann, was er da mache. Man hatte ihm gesagt, die Wohnung sei bereits leer.
Ich finde es, gelinde gesagt, eine Unverschämtheit, wie diese Gesellschaft ihre Mieter behandelt. Das hat noch Kosequenzen, dafür sorge ich persönlich, indem ich meinen Sohn ordentlich aufhetze… 👿
Unglaublich, mit welcher Unverfrorenheit die akute Wohnungsnot, speziell jungen Leuten gegenüber, ausgenutzt wird! Das darf man sich nicht gefallen lassen, finde ich.

Abrupter Themawechsel, damit´s hier wieder freundlicher zugeht: Im März werden wir wieder einen Kurztripp nach HH machen. Hauptgrund: Ich habe schon vor ein paar Wochen zwei Plätze für die Blue-Man-Group gebucht. Wir (speziell ich) reden schon seit Jahren davon, dass wir uns die Jungs mal anschauen wollen. Also, wenn nicht jetzt, wann dann?

Wieder ein Themenwechsel: Gestern vormittag hatte ich plötzlich und aus heiterem Himmel eine Augen-Migräne. Für den ersten Moment sehr beängstigend, denn ich wußte gar nicht, was das war. Als ich mich später belesen hatte, war ich etwas beruhigt. Nichts desto trotz – das war vielleicht eine Sch***! Brauche ich nicht wieder. Aber das kann man sich ja nicht aussuchen.

Also schnell wieder Themenwechsel: Heute abend gibt es bei TVOG die ersten Battles der Saison. Da freue ich mich schon drauf, denn die Battles finde ich immer am besten in einer Staffel. In den Duellen entfalten die Sängerinnen und Sänger meiner Meinung nach ihr Talent und ihren Kampfgeist am meisten. Dabei kommen mitunter unglaublich tolle Resultate heraus. Ich denke nur an letztes Jahr…
https://www.the-voice-of-germany.de/video/611-anna-maria-vs-michael-sledgehammer-clip?utm_source=email&utm_medium=social&utm_term=social_onsite&utm_campaign=the-voice-of-germany.de&utm_content=share_video_bottom

So, all denen die sich von den abrupten Themenwechseln kein Schleudertrauma zugezogen haben, wünsche ich noch einen schönen Sonntagabend. 🙂

17 Kommentare zu „Quer Beet…

    1. Am kommenden Dienstag wird unser Sohn das in Angriff nehmen. Eine recht lange Liste mit Reklamationspunkten und etliche Bilder gibt es schon. Und es ist noch immer nicht alles fertig… 😦

      Liken

  1. O je… ich hätte wahrscheinlich auch einen dicken Hals wenn ich in Deines Sohnes Lage wäre. Vermieter haben es bestimmt nicht einfach, wenn ich da nur an die sogenannten Mietnomaden denke. Aber das ist kein Grund, es allen anderen, solventen und ordentlichen Mietern ebenso schwierig zu machen. Nur weil die Vermieter, egal ob privat oder genossenschaftlich, denken dass sie die Macht haben.
    Ich hoffe für Deinen Sohn dass noch alles ins Lot kommt und er sich in der neuen Wohnung endlich angekommen und zuhause fühlen kann.
    Dir wünsche ich, dass die Augenmigräne keinen Grund mehr findet um Dich zu attackieren. Man hat schließlich schon so genug auszustehen!*jawoll!*

    Liebe Grüße
    Rika

    Liken

    1. Die Behandlung der Mieter läßt sehr zu wünschen übrig. Die Angestellten der Wohnungsverwaltung machen teilweise einen grottenschlechten Job. Ich bin sicher, dass man diese Leute in Deutschland schon gefeuert hätte. Aber hier geht vieles so larifiari, und wie es scheint, lassen die meisten sich das auch noch gefallen. Selbst schuld, könnte man sagen. Aber wenn nicht wenigstens der eine oder andere mal Tacheles redet, dann ändert sich da nie was dran.
      Die Augenmigräne habe ich noch nicht wieder gesichtet. Gott sei Dank. Die kann bleiben, wo der Pfeffer wächst… 😉
      Liebe Grüsse zurück, Berta 🙂

      Gefällt 1 Person

    1. So langsam kann man da jetzt mittlerweile wohnen. Der November ist ja auch schon bald vorüber. Und doch ist noch nicht alles fertig. 😦 Ein grottenschlechter Service der Wohnungsgesellschaft ist das. Und immer wieder Versprechen, die nicht gehalten werden. Am Dienstag wird Sohnemann zur Klärung bei denen anrücken. Ich hoffe, dass sie dann zumindest mal zum Ende kommen und es zu einer EInigung kommt, was den finanziellen Ausgleich angeht.

      Liken

  2. Schleudertrauma am Morgen. 😆
    Das ist ja furchtbar! Da muss ich an meinen Einzug denken und die Pechsträhnen, die dann einhielten, weil überall Wasser reinlief. 😤 Ich fühle mit euch. 😌
    Und die Augenmigräne schicken wir mal ganz weit weg. Das es sowas überhaupt gibt. 🙄

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, manchmal gibt es einfach solche Phasen. 😦
      Nun ist der November schon bald um und es ist noch nicht alles fertig. Die Liste mit den Reklamationen ist ganz schön lang…
      Die Augenmigräne habe ich (hoffentlich) in die Wüste geschickt. Die war wirklich sehr beängstigend.

      Gefällt 1 Person

  3. Ach, ich mag solche Mischmasch-Einträge! 🙂 In welcher Stadt befindet sich denn die Wohnung des Sohnes, darf ich das fragen? Ich finde das alles echt heftig, absolut unverschämt!

    TVOG gucke ich auch, das ist eigentlich die einzige derartige Sendung, die ich gucke. Wenn ich mal was verpasse, ist es auch okay, aber ich versuche meistens, alle Folgen zu sehen. Die Blind Auditions gefallen mir schon sehr gut, aber die Battles mag ich auch sehr. Gestern fiel mir auf, dass Mark Foster irgendwie wie ein Hilfsarbeiter wirkt, aber nicht wie ein Profi. Das liegt daran, dass seine Songauswahl schon voll unspektakulär ist. Da hat nix reingehauen, und seine Sänger waren auch allegemein nicht so der Burner. Die anderen haben halt alle richtige Brecher gebracht, vor allem Fanta 4 (obwohl mir Michi Beck zunehmend auf den Geist geht mit seiner arroganten Art), aber auch Yvonne Catterfeld, von der ich das auch irgendwie nie erwartet hätte. Die haben richtig was rausgeholt aus ihren Teammitgliedern. Die Wahl, die sie dann immer treffen, verstehe ich ganz oft nicht, aber muss ich ja vielleicht auch nicht. Warum Samu z.B. den „Christina Aguilera-Verschnitt“ den beiden Rockröhren vorzieht. Wo wir gerade bei ihm sind: Ich finde ihn (plötzlich) irgendwie bisschen grenzwertig, irgendwie sexistisch?! Aber vielleicht bin ich da gerade auch nur überempfindlich, weil das gerade allgemein so ein großes Thema ist. Und was ich wirklich sagen muss: Mir gefällt allgemein nicht, dass die Sendung immer mehr aufgesetzte Züge bekommt. Die Witze, die Stroys über die Teilnehmer, die vermeintlich spontanen Kabbeleien zwischen den Coaches… Irgendwie wird es immer absurder, immer aufgesetzter einfach.
    Aber trotzdem, ich gucke es gerne. Was ich noch mochte, war „Got to dance“, das war zwar auch mega aufgesetzt, aber ich mochte die Tänze. Das gibt’s aber scheinbar nicht mehr. Und dann bin ich noch Bachelor-Fan, aber das war es dann wirklich mit Trash-TV. 😉

    So guck mal, da hätte ich auch direkt einen eigenen Eintrag schreiben können. 😀

    Liken

    1. So, nun ist die zweite Sendung mit den Battles vorüber.
      Ich habe auch den Eindruck, dass das allgemeine Niveau (nicht das der Sängerinnen und Sänger) gesunken ist. Mehr und mehr, seit Xavier Naidoo nicht mehr dabei ist. Und die Werbung dauernd, die nervt total und zerreißt die ganze Sendung. Genau, wenn jemand anfangen würde zu singen, oder wenn eine Entscheidung verkündet werden soll. Echt zum K*** ist das.
      Das die Coaches mal so ihre Spässe machen, das finde ich ja ganz lustig und auflockernd. Aber immer wieder die gleiche Leier, das kommt dann einfach nur noch primitiv und einfältig rüber.
      Und in der Beziehung nervt mich Mark Foster tatsächlich am meisten. Es läuft sowieso im Moment darauf hinaus, dass ich leider über kurz oder lang von ihm genervt sein werde, weil ich von seiner Präsenz übersättigt bin. Er leitet ja auch die nächste Staffel von „Sing meinen Song“. Das macht mich nicht unbedingt glücklich.
      DIe Titelauswahl finde ich bei Samu und den Fantas bisher am besten. Und es sind ja echt viele Talente dabei. Mark Foster wählt komische Titel, die für mich nicht unbedingt einen Musikgenuss mit sich bringen. Sie lassen auch seine Talente dann nur so lala rüber ommen. Und Yvonne hatte zwar wirklich bisher auch tolle Battles in ihrem Team, aber sie lobt sich gerade selbst etwas zu sehr. Hochmut kommt vor dem Fall…
      Das mit Michi ist mir noch nicht so aufgefallen, aber ich bin vielleicht, was die zwei Fantas angeht, sowieso recht großzügig. 😀 Ich mag die Jungs einfach sehr.
      Samu… Ja, der folgt da auch irgendwie einem dämlichen Muster. Hat er gar nicht nötig. Wir liegen ihm doch sowieso zu Füssen. Ich jedenfalls. Ich frage mich eh, in wie weit das alles mittlerweile vorprogrammiert ist. Ich glaube nicht, dass da allzu viel spontan kommt. Wahrscheinlich eher gar nichts.
      Und zuguterletzt. Die Entscheidungen, die sie treffen, lassen mich manchmal regelrecht perplex auf meinem Sofa zurück. Aber was weiß ich schon? Ich denke, sie wissen, was sie tun. Für optimale zukünftige Umsätze stimmen… 😦
      Unser Sohn wohnt in……….. Mail… 😉

      Liken

      1. …keine Mail angekommen. 🙂

        Ja, es ist schon witzig, aber das meine ich eben auch, es kommt einem alles so einstudiert vor. Dass Xavier da mal mitgemacht hat, wusste ich gar nicht,. Hab das die erstem Male nicht geschaut, wegen Nena. Niemand geht mir so auf den Geist wie Nena, da schäme ich mich fremd und kann echt nicht hingucken. Gleich danach kommt, ehrlich gesagt, Xavier Naidoo. 😉 Den mag ich echt gar nicht, der ist mir zu pseudo-ernsthaft und -nachdenklich.
        Mein liebster Coach war bisher immer Rea Garvey. Der kam mir am authentischsten rüber und war auch echt witzig und bissig und trotzdem auch sehr ernstzunehmen.

        Nun gut, was du zu „Kaddafeld“ sagst, stimmt auch ein bisschen. Allerdings finde ich, dass sie viel mehr auf dem Kasten hat, als ich erwartet habe. Ich fand, dass die von Silbermond z.B. auch eher so auf dem Coach-Niveau (Songauswahl in den Battles,, Kampf um die Talente, zu erwartender Erfolg, …) von Foster war. Und irgendwie erwartete ich von Catterfeld auch eher so die Richtung. Naja. 🙂

        Liken

    1. … und noch ist. Und da bleibt! Ja du, aber sooo viel mehr ist da wirklich nicht.
      Die Miete ist zwar für heutige (kranke) Verhältnisse absolut ok. Das heißt aber nicht, daß es ok ist, das Niveau stetig sinken zu lassen, unzuverlässig den Mietern gegenüber zu sein, leere Versprechungen zu machen und überhaupt grottenschlecht zu arbeiten. Aber es ist ja nicht die eigene Wohnung…

      Liken

  4. Weißt Du, Berta, bei allem Ärger, den Ihr mit der Wohnung habt, irgendwie beruhigt mich das. Wenn man immer liest, wie schrecklich alles in Deutschland ist, dann ist es auf eine böse Art manchmal ganz beruhigend zu lesen, dass es in den hochgelobten Ländern auch nicht besser zugeht.
    Ich hoffe, dass das Drama schnell ein Ende hat, denn so eine Situation kostet ja nicht nur Geld, es zerrt auch an den Nerven!

    TVOG habe ich auch gerne angeguckt. Die erste Staffen war sensationell. Aber da sind ja nun schon ein paar Jahre drüber 🙂 Ich hoffe, die Sendung ist noch so gut, wie „früher“.

    Augenmigräne habe ich googeln müssen. Oh je! Hoffentlich kommt das nie wieder!

    Liken

  5. Auch, wenn man deinen Kommentar vielleicht etwas in den falschen Hals bekommen könnte – ich tue es absolut nicht. Ich gebe dir nämlich Recht. Gerade Schweden wird, wie ich finde, in Deutschland gern als gelobtes Land dargestellt. Das ist es aber nicht. Es ist auch hier vieles nicht gut. Teilweise andere Dinge, als in Deutschland. Aber manches kann einem schon zu denken geben. Mich zum Beispiel stößt diese Doppelmoral total ab, die hier oft ganz unverfroren an den Tag gelegt wird. Das wird natürlich auch in Deutschland gemacht, aber anders. Manchmal ist es mir tatsächlich lieber, wenn ein Ar***’och offen bekennt, dass es ein Ar****och ist. Ich weiß gern, womit ich es zu tun habe…

    TVOG ist noch immer gut – vor allem die Talente. Allerdings ist das Gesamtniveau doch etwas abgeglitten. Zu viel Show und vor allem zu viel Werbung…

    Die Augenmigräne will ich einfach nur vergessen. Das war ein kurzzeitiger Alptraum.

    Gefällt 1 Person

  6. Ich wünsche jetzt, ein paar Tage später 😉 , einen schönen Mittwochabend.
    Hat sich das mit der Wohnung nun etwas geklärt? …und sind die Unstimmigkeiten geglättet? Ich wünsche es euch.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s