Allgemein · natur

Secret beauties…

… am Sonntagmorgen mit der Kamera in der unmittelbaren Umgebung eingefangen.

Und hier noch etwas für starke Nerven. Gut überlegen, ob du wirklich HIER drauf klicken willst!

Einen schönen Sonntag wünsche ich allen Lesern und Blogfreunden. 🙂

19 Kommentare zu „Secret beauties…

      1. Bei unseren Nachbarn haben sie dieses Jahr die Kohlrabipflanzen komplett zunichte gemacht. Salat haben sie schon gar keinen mehr im Freilandbeet…

        Gefällt mir

  1. 😀 😀 Schön hast du die Schnecke „eingekleidet“. Ich war auf ein gruseliges Bild eingestellt. 😀
    Wunderschön sind die übrigen Fotos. Den Fingerhut fotografiere ich auch sehr gerne. Vermehrt gibt es diesen im Thüringer Wald – da komme ich in letzter Zeit aber nicht zu oft hin.
    Wir wünschen euch einen erholsamen Sonntag!
    Göga und deine Ingrid

    Gefällt 1 Person

      1. Ja, ich wollte sie erst nach deinem Urlaub beantworten. Du/ihr sollt euch doch erst einmal erholen, ehe ich dir wieder eine Arbeit in Auftrag gebe,,,:D
        Ich möchte mit an’s Meer! 😀 😀
        Euch viel Spaß am Meer!

        Gefällt 1 Person

      2. DAS ist keine Arbeit für mich. Ich mache das z. B. abends, wenn die Flimmerkiste läuft. Wir könnten ein schönes gemeinsames Picknick auf den Felsen machen – mit Blick auf´s Wasser… 🙂

        Gefällt 1 Person

  2. Oh wie schön! Picknick auf dem Felsen!
    Ich schreibe dir demnächst ein Email!

    „Jelängerjelieber“, diese Pflanze finde ich auch sehr schön. In Italien sahen wir schöne Pflanzen, die ich natürlich von allen Seiten fotografieren musste. 😀

    Gefällt mir

    1. Ach SO heißt diese Pflanze! Die ist wirklich sehr hübsch. Und die duftet sehr – jedenfalls diese Wildform, die wir hier haben.
      Picknick haben wir dann gestern auf dem Felsen gemacht. Es war richtig idyllisch. 🙂

      Gefällt mir

      1. am schlimmsten ist es, wenn eine spinne auf einmal aus dem sichtfeld verschwindet. horror!

        ich hatte gestern, als ich abends im garten unserer ferienwohnung saß, meine latschen ausgezogen und auf der wiese stehen. als ich wieder reinfuhr, merkte ich was weichtes, feuchtes. da hatte sich so eine eklige nacktschnecke reingesetzt, innerhalb von 30 minuten! die sind doch ganz schön flink! 😀

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s