Allgemein

Letzten Sonntag…

…wollte es uns nicht gelingen, das uns noch unbekannte Naturreservat Svängehallar-Fjärehals zu finden. Die Ausweichvariante war zwar auch sehr schön, dennoch gebe ich mich ja so leicht nicht geschlagen. Am Freitag konnte ich die Koordinaten ausfindig machen. (Warum nicht gleich so, Berta?) Diese habe ich gleich eins, fix, drei in mein GPS eingegeben, und siehe da – heute war es ein Leichtes, das Reservat zu finden. Ausgeschildert ist es ja wirklich überhaupt nicht. Ich weiss nicht, ob das mit der Nähe zum Observatorium zu tun hat. Dennoch waren wir letzten Sonntag schon recht nah dran. Aber knapp daneben ist eben auch vorbei…
Ich kann mit all meinen Bildern nicht wiedergeben, wie unglaublich schön ich dieses Fleckchen Erde finde. Zudem war das Wetter, wie unschwer zu erkennen ist, recht durchwachsen. Aber zum Rumkraxeln war es eigentlich nicht übel und der Regen hat uns auch verschont.

Svängehallar-Fjärehals 01Svängehallar-Fjärehals 02Svängehallar-Fjärehals 03Svängehallar-Fjärehals 04Svängehallar-Fjärehals 05Svängehallar-Fjärehals 06Svängehallar-Fjärehals 07Svängehallar-Fjärehals 08Svängehallar-Fjärehals 09Svängehallar-Fjärehals 10Svängehallar-Fjärehals 12Svängehallar-Fjärehals 13Svängehallar-Fjärehals 14Svängehallar-Fjärehals 16Svängehallar-Fjärehals 17Svängehallar-Fjärehals 15Svängehallar-Fjärehals 11

7 Kommentare zu „Letzten Sonntag…

  1. Ja, es liegt ja recht versteckt. Nicht mal die Leute vom Kiosk letzten Sontag kannten es. Und die wohnen nicht weit weg von da.
    Man muss auch ein Stück vom Parkplatz laufen und wirklich wissen, dass es dieses Reservat überhaupt gibt. Kühe und Schafe gibt es dort. Das ist gut so, denn sie halten die Landschaft offen.

    Schönen Abend noch 🙂
    Liebe Grüsse, Berta

    Gefällt mir

  2. Und wir müssen da unbedingt wieder hin. Bei Sonnenschein und mit der Spiegelreflex-Kamera.
    Ich habe meinem Mann heute gesagt, dass er mir in Zukunft verbieten soll, die besch*** Nikon Kompaktkamera mit zu nehmen. Der Kauf war ein Griff in die Tonne. Dieses Ding kann nur bei purem Sonnenschein einigermassen gute Bilder machen. Frag nicht, wie lange ich die BIlder nachbearbeiten musste…

    Liebe Grüsse zurück. 🙂

    Gefällt mir

  3. Einfach ein wunderschönes Fleckerl Natur!
    Dort, wo meine Tochter und ihr Lebensgefährte das Haus haben, ist es auch rundum Natur pur.
    Das Haus ist für 4 Jahre gemietet, aber der „Schwiegersohn“ sagt schon, daß sie den Vermieter
    überreden möchten, das Haus an sie zu verkaufen.
    Frühling: Wildwiesen rundum, Pferde immer frei nach Wahl auf der Weide.
    Sommer: Kräuter/Gemüse/Obstgarten, naja und Rasenmäher/Roboter, denn alleine schafft man das nicht.
    Veranda und 2 Terrassen
    (1 sonnenseitig,1schattenseitig) Hunde fühlen sich wohl, und Besuch von 2 Berner Sennenhunden vom Bauer nebenan (Hühner, Pferde und Fischteiche) kommt auch 😀
    Zum Wandern eine Steinwandklamm mit Wasserfall in der Nähe.
    Herbst: Wälder ringsum, Pilze/Beeren suchen
    Winter: Rodelberg fast direkt vor dem Haus
    Aber, den Winter in diesem unwegsamen Gelände will ich mir jetzt mal nicht vorstellen….
    Romantisch ja, aber puhhh, den Schnee räumen, oha 🙄

    LG ♥
    Uschi

    Gefällt mir

  4. Wou was für eine NATUR… ich freue mich darüber, dass du uns mit genommen hast. Einfach unbeschreiblich. Sicher noch so schön weil vielleicht kaum Menschen dort hinfinden.
    LG.erice

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s