Allgemein

Schritt für Schritt: Bildgröße im Blog

Liebe Freunde und Leser,
ohne viel Vorrede will ich für alle, die beim Thema Bildgröße bis jetzt überfordert sind, Licht uns Dunkel bringen. Ich schreibe so einfach wie möglich, damit so viele wie möglich nach Lesen des Eintrages „erleuchtet“ sind. Und für alle, die denken: „das ist doch einfach“, „logisch“, „sonnenklar“, „sowas weiß man doch“… KLAPPE HALTEN! Irgendwann mußtet ihr das auch lernen!

~~~~~~~~~~~

Generell gilt: Jedes Bild, das man in sein Blog hochlädt (oder vielleicht auch nur in seine Medien…) nimmt soviel Speicherplatz weg, wie es beim Hochladen hat. Das ist endgültig. Man kann den Speicherplatz nicht im Nachhinein verringern. Wenn man das Bild im Blog kleiner macht, dann hat das nur Einfluß auf die Darstellung.
Um das zu verdeutlichen, habe ich meine Freundin Lisa gefragt, ob ich ein Bild von ihr bloggen darf, und sie hat mit „wau“ geantwortet, ach nee, „vov“ – sie bellt ja schwedisch…  , also eindeutig mit „JA“ .

meine Freundin Lisa, 3500 Pixel BildbreiteObwohl ich das Bild hier nur im Vorschaumodus darstelle, ist es riesig groß, nämlich 3500 Pixel breit, und nimmt somit viel Speicherplatz in meinen Medien in Anspruch, nämlich exakt 8514,78 kb. Zudem dauert das Hochladen so großer Bilder eine Ewigkeit. Beim Klicken auf das Bild kommt ihr auf die Detailseite. Nochmaliges Klicken dort auf das Bild zeigt dann „alle Größen“, die zur Darstellung ausgewählt werden können. Ganz rechts wird die Originalgröße angezeigt:
Würde ich das Bild hier im Blogeintrag in Originalgröße darstellen, dann sähe das so aus:

AusschnittWie ihr seht, seht ihr nichts! Also ist das Hochladen so großer Bilder in jeder Hinsicht sinnlos.

Um den Speicherplatz nicht übermäßig zu belasten, ist es erforderlich, daß man die Bildgröße bereits vor dem Hochladen ändert. Dazu öffnet man es in einem Bildbearbeitungsprogramm und paßt die Größe dort nach Wunsch an. Alle, die einen PC mit Windows als Systemprogramm haben, können das Bild z. B. im Programm „Paint“ öffnen und die Größe des Bildes dort nach Wunsch anpassen.

Klicken auf das „Anleitungsbild“ macht es größer…
meine Freundin Lisa - Bildgröße ändern in Paint

Wenn das Bild nicht größer, als hier im Blog, gezeigt werden soll, dann sind 500 Pixel Breite also ausreichend.

meine Freundin Lisa, 500 Pixel Bildbreite

Der Speicherplatz bei diesem Bild beträgt nun nur noch 242,23 kb. Das Bild in Originalgröße hat demzufolge sage und schreibe gut 35 mal soviel Speicherplatz in Anspruch genommen! Das muß nicht sein. Ergo: In Zukunft immer Bildgröße vor dem Hochladen anpassen!
Wer will, daß eins, oder mehrere seiner Bilder beim Betrachten auf der Detailseite oder als Popup größer sein sollen, der muß also auch das bedenken, bevor er die Größe im Bildprogramm ändert. Alles über 800 Pixel Breite halte ich persönlich allerdings für unnötig. Es sei denn, man will das Bild als Bildschirmhintergrund verwenden können. Aber das ist eine andere Geschichte…

Ich hoffe, dem einen oder anderen geholfen zu haben. Für Fragen stehe ich gern zur Verfügung.
In diesem Sinne: Allen ein schönes Wochenende!
Eure
Berta

10 Kommentare zu „Schritt für Schritt: Bildgröße im Blog

  1. danke bertaherz, für diese anleitung, später am tag werde ich das gleich mal ausprobieren, doch vorher werde ich reichtum „umfairteilen“. heute ist bundesweiter aktionstag.

    dir, liebe freundin, wünsche ich allzeit sonnenschein für tolle fotos.
    fühl dich herzlich gedrückt.

    Liken

  2. Danke für die Erklärung.
    Ich habe jetzt mal probeweise mit Paint ein Bild
    auf 500 Pixel verkleinert. Aber irgendwie geht dann
    die Qualität des Bildes unter und wirkt leicht unscharf.

    LG ♥
    Uschi

    Liken

  3. Danke, liebe Elfie 🙂 .
    Leider glänzt die Sonne heute lediglich durch Abwesenheit…
    Aber was soll´s, es kann ja nicht immer nur sonnig sein 😉
    Ich bin gespannt auf deinen Bericht.
    Ich drück dich zurück.
    Liebe Grüße, Berta

    Liken

  4. Aber bitte, liebe Uschi 🙂
    Was ich allerdings nicht nachvollziehen kann, das ist dein Kommentar zum Qualitätsverlust des Bildes. Wenn du NUR die Größe änderst, wie beschrieben, dann ist ein Qualitätsverlust unmöglich.
    Entweder ist er dann eingebildet, oder aber, du öffnest das verkleinerte Bild und willst es durch Einzoomen vergrößern. Wenn du das machst, dann wird das Bild pixelig und sieht definitiv schlechter aus.
    Aber wenn du das Bild größer als 500 Pixel breit betrachten willst, dann darfst du es nicht so stark verkleinern.
    Versuch es mal mit z. B. 700 oder 800 Pixel.
    Ich hoffe, ich verstehe dich richtig?!

    Verteil doch mal bitte ein paar Streicheleinheiten in meinem Namen. Leider haben wir ja hier keine Vierbeiner mehr… 😦
    Liebe Grüße und eine Umarmung,
    deine Berta

    Liken

  5. Ich habe NUR die Größe auf 500 Pixel verändert.
    Auch ohne Zoom sieht das Bild unscharf aus.
    Hab dir das Foto geschickt.

    Die Streichler hab ich an Paloma verteilt 😀

    Drücker und Umarmung ♥
    Uschi

    Liken

  6. gut beschrieben! Ich verkleinere meine Bilder ja immer mit einem Programm (Photoscape) und mich stört das sie oft im Blog, wenn ich sie mit einem Rahmen versehen habe, dann rechts keinen Rahmen haben.
    Nächstes Mal versuche ich es mit Paint, vielleicht ist es besser.
    Lisa ist ja hübsch! Ein Hütehund?

    Liken

  7. Danke, liebe Mimi 🙂 .
    Photoscape ist super. Ist auch mein Bildbearbeitungsprogramm Nr. 1.
    Dass der Rahmen bei deinen Bildern nicht mit kommt, liegt meines Wissens an deinem Blogdesign.
    Ich hatte das am Anfang (mit einem anderen Design) auch mal.
    Die Bilder, die man da mit mittlerer Größe bloggt, werden dennoch rechts beschnitten. Finde ich auch Mist, ist aber leider so. Du kannst ja probehalber mal ein anderes Design wählen…

    Hier scheint wider erwarten die Sonne. Wir fahren gleich wieder…………………………. ans Meer 🙂 .

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Berta

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s