Allgemein

Vier Tage nach Mittwoch…

… fühle ich mich heute erstmals wieder halbwegs ok.
Anfang letzter Woche habe ich mir eine Grippe eingefangen. Entweder hat mein Lieblingssohn mich angesteckt, wie er es vorab schon warnend erwartet hatte, oder ich habe mich am letzten Sonntag bei der Gartenarbeit erkältet. In dem Fall deshalb, weil ich nicht auf meinen Mann hören und mir eine Jacke überziehen wollte . Selbst schuld… .
Am Mittwoch morgen ging es mir schon nicht besonders. Aber mein Körper ist wohl immer der Meinung: Wenn schon, dann richtig. Also hat mich morgens halb fünf auch gleich noch die Hexe geschossen. „Mittelprächtig“ würde ich mal sagen. Denn ich konnte mich noch bewegen. Und da an diesem Tag unser HLR-Kurs angesagt war, wäre ich auch nur daheim geblieben, wenn es wirklich garnicht anders gegangen wäre.
HLR = Hjärt-lung-räddning / Herz-Lungen-Rettung.
Es ist schon mindestens drei Jahre her, daß ich den Kurs belegt habe. Da es immer neue Erkenntnisse gibt, wie man bei der Herz-Lungen-Rettung agieren soll, frischen wir hier den Kurs alle zwei, drei Jahre auf. In den drei Kursstunden wurden wir perfekt ausgebildet. Theoretisch ebenso wie praktisch. Und trotz „Hexe“ habe ich Herzdruckmassage, Beatmung, stabile Seitenlage und das alles natürlich mitgemacht.
HLRDa unsere Firma vor wenigen Wochen einen Defibrillator angeschafft hat – was nicht nur mich sehr freut – haben wir auch den Umgang damit gelernt. Bei der Infrastruktur hier in Schweden halte ich es für unheimlich wichtig, daß es Defis und ausgebildete Personen möglich breit gestreut gibt.
Super finde ich schon mal, daß auf einer landesweiten Homepage alle vorhandenen Defibrillatoren mit Adresse/Position registriert werden, und daß geschultes medizinisches Personal über eine Leitzentrale einen Mobilruf bekommt, wenn in der näheren Umgebung jemand einen Herzinfarkt/-stillstand erleidet. Jede einzelne Minute zählt. Hier, wo es schon mal „etwas länger“ dauern kann, bis der Rettungsdienst kommt, erst recht.
Zurück zum Kurs. Was mir aus persönlichen Gründen noch außerordentlich viel bedeutet hat, das war die genaueste Erklärung und die praktische Übung des „Heimlich-Mannöver“. Hierfür hatten wir eine spezielle Trainingspuppe. Als ich den Heimlich-Handgriff an dieser Puppe gemacht habe, meinte unser Kursleiter, ich sei Weltmeisterin darin. „Das hoffe ich sehr“, war meine Antwort.
Die Info, daß Menschen mit drohender Erstickung in ihrer Panik schon aus dem Fenster gesprungen sind, oder sich im Klo eingeschlossen haben, hat mich sehr beunruhigt. Noch mehr die konkrete Aussage, daß man, wenn man in solch einem Notfall keine Hilfe bekommt, sterben muß.

Zwei Stunden nach Kursende wurde ich von meiner Chefin „heim delegiert“. Für den Rest der Woche sollte ich lieber zuhause bleiben und wieder gesund werden. Innerlich habe ich mich da auch nur noch ganz kurz gesträubt. Die Heimfahrt war dann schon sehr anstrengend. Und den Rest des Tages, sowie den Rest der Woche habe ich meist liegend verbracht. Ohne Energie für irgendwas.
Nun geht es mir zwar schon deutlich besser, aber noch nicht wirklich gut. Ist ja auch klar, daß eine Grippe nicht von heute auf morgen einfach so wieder verschwindet. Das dauert halt seine Zeit. Vor allem bin ich mal gespannt, wann ich diesen ätzenden Husten endlich wieder los sein werde. Wenigstens schmerzt mir mittlerweile nicht mehr bei jedem Huster der Hexenschuß.

So – genug gejammert. Ich hoffe mal, daß ich mich morgen früh fit genug fühle, um wieder zur Arbeit zu fahren. Das „Rumgehänge“ nervt mich mittlerweile. Und im Kopf werde ich unter diesen Umständen auch nicht richtig fit. Ist eh eine kurze Woche, denn Donnerstag um eins gehen wir ja schon ins lange Osterwochenende.

Ich wünsche euch allen eine angenehme Woche mit Aprilwetter in Maßen.

Eure
Berta

13 Kommentare zu „Vier Tage nach Mittwoch…

  1. Irgendwie scheint das rum zu gehen, den Langen hatte es neulich ja auch so hingeärmelt, ohne ersichtlichen Grund 3 Tage lang hohes Fieber, aber richtig hoch, 39,6.
    Wenn es dir morgen noch nicht wieder richtig gut geht, ruh dich lieber noch ein bisschen aus.
    Gute Besserung meine Liebe *Kussi*

    Gefällt mir

  2. erstmal gute besserung und schick die hexe endlich weg. 😉

    ich weiß gar nicht ob in deutschen betrieben so umfangreiche erste hilfe maßnahmen stattfinden.

    ich wünsche dir einen guten start in die neue woche, pass auf dich auf,
    dazu einen lieben drücker
    elfie

    Gefällt mir

  3. Fieber hatte ich zwar, wie fast immer keins, aber gestern bin ich dann doch nicht zur Arbeit gefahren. Heute kam ich mir vor wie im Affenhaus. Da ist man mal drei Tage nicht da… 🙄 .
    Bin noch immer nicht wieder richtig auf dem Damm, aber die zwei Tage vor Ostern kriege ich auch noch auf die Reihe.

    Knutschi :))

    Gefällt mir

  4. Es geht auf jeden Fall stetig bergauf, liebe Eva.
    Und noch zwei Tage, dann haben wir ja ein laaanges Wochenende. Das sollte dann reichen, um wieder vollständig zu genesen. Hoffe ich…

    Liebe Grüße, Berta

    Gefällt mir

  5. Hast Recht, liebe Edel.
    Übertreiben bringt nichts. Deshalb bin ich auch erst heute wieder zur Arbeit gefahren. Von Null auf Hundert geht nicht, wenn man krank war…

    Liebe Grüße, Berta 🙂

    Gefällt mir

  6. Die Hexe hab ich zum Teufel gejagt, liebe Elfie :)) :yes:
    Und sonst geht es stetig bergauf. Gestern bin ich dann doch noch zuhause geblieben. Übertreiben bringt ja nichts…

    Das mit der Ersten Hilfe in Deutschland weiß ich auch nicht. Hier finde ich das schon vorbildlich. Auch wenn wir zum Brandschutzlehrgang gehen:
    http://von-allen-seiten.blog.de/2008/11/10/brandschutz-ausbildung-5014471/

    Man hat ja auch privat einen großen Nutzen von diesen Kursen.

    Noch zwei Tage, dann ist langes Wochenende. Ich freu mich.
    Liebe Grüße, Berta

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s