Allgemein

1480 Gramm…

… wiegt das Buch, das ich gerade lese. Fest gebunden in Karton, 1300 Seiten.
Alles ist  ganz wunderbar. Außer, wenn ich abends im Bett lese. Das ist so anstrengend, daß es fast keinen Spaß macht .
Und, da dieses Buch definitiv nicht das letzte sein wird, daß ich auch im Bett lese, will ich jetzt für die „schwere Literatur“ einen
Buchständer haben. Ich bin bei meiner Suche im Internet auch fündig geworden. Allerdings sind diese Dinger nicht gerade billig .
Ich werde jetzt sicher noch eine Weile darüber nachdenken, spätestens in ein Paar Tagen unheimlich stolz auf mich sein, daß ich schon soooooooooooo lange keine Fernbedienung und keine Digitalkamera gekauft habe , und überhaupt nich sehr oft Geld für mich ausgebe, und dann werde ich sicher „zuschlagen“.

Leseständer

20 Kommentare zu „1480 Gramm…

  1. Ich lese gerade Band sechs von Diana Gabaldon.
    „Ein Hauch von Schnee und Asche“.
    Die fünf Vorgänger waren auch alle sehr dick, aber die hatte ich als Paperback. Das Buch jetzt ist glaube ich das bisher schwereste, das ich lese…

    Den Buchständer kann man sich wunderbar positionieren, über das Bett schwenken und auch das Buch selbst nach unten geneigt in den Halter legen.

    Gefällt mir

  2. Ah! Jamie! *schmacht* … ich bin bis Band vier gekommen, damals gab es noch nicht mehr und bisher hatte ich noch nicht den richtigen Nerv sie weiterzulesen 😉
    Die Säulen der Erde ist auch sehr dick und schwer, hab es jedoch als Taschenbuch gelesen…

    Oh, dass ist natürlich eine tolle Sache! Wo bekommt man denn so etwas?! Ich glaub ich muss mal googlen, weil ich überleg ob das nicht auch was für meine Mutter wäre zu Weihnachten dann …

    Gefällt mir

  3. Ja, Jamie… Da können wir ja gemeinsam schmachten und Claire beneiden. Ich allerdings heimlich, denn ich bin ja verheiratet :)) .

    „Die Säulen der Erde“ habe ich auch als Paperback. Eins meiner Lieblingsbücher. Und „Die Tore der Welt“ habe ich mir letztens in D ebenfalls als Paperback gekauft. Auch so ein Wälzer…

    Hier ein Link zum Buchständer:
    http://www.mylevo.com/DE/index.htm

    Liebe Grüße, Berta

    Gefällt mir

  4. Der Buchhalter hat ja wirklich einen stolzen Preis. Wäre das nicht ein Weihnachtsgeschenk für Dich von der ganzen Familie? Jeder gibt seinen Obolus dazu, den Rest bezahlst Du.

    Von Diana Gabaldon las ich noch gar nichts. „Die Säulen der Erde“ fand ich unheimlich spannend.

    Liebe Sonntagsgrüße in die Ferne von Deiner InneVer

    Gefällt mir

  5. Oh ja „Die Säulen der Erde“, tolles Buch. Habe es 2 x gelesen.
    Diana Gaboldon kam ich nur bis zum 2. Teil. Mich stört das Gewicht auch sehr beim Lesen im Bett. Und da ist’s nun mal am Kuschligsten und Gemütlichsten beim Lesen.
    Da muß ich mal schauen was so ein Ding kostet und wie das aussieht …

    Gefällt mir

  6. Geht mir ähnlich.
    Es nervt mich, wenn ich immer wieder darauf angesprochen werden, daß ich so dicke Bücher lese. Was ist bitteschön daran so ungewöhnlich? Wenn mir ein Buch gefällt, dann darf es sehr gern viele, viele Seiten haben. Das LESEN macht doch Spaß. Ist doch kein Rennen mit gemessener Bestzeit?!? Der Weg ist das Ziel… sozusagen 😉

    Gefällt mir

  7. Ich hatte das Teil mal nen Tag lang zum probieren und kann sagen das 2 Stunden am Stück lesen kein Problem ist. Im Unterschied zum PC Bildschirm haben die Reader keine Hintergundbeleuchtung die das Auge anstrengt. Allein die Haptik hällt mich davon ab mir so ein Teil zuzulegen. Man hat halt ne Plastikkiste in der hand und muß zum Blättern nen Knopf drücken und das schmälert das Lesevergnügen ein wenig.

    Gefällt mir

  8. Der Preis ist wirklich mehr als stolz – der ist schon arrogant :)) !
    Den Gedanken mit dem Weihnachtsgeschenk finde ich ja eigentlich sehr gut. Aber: Wenn ich mir dann mal was in den Kopf gesetzt habe, dann kann ich ja nicht soooooo lange warten 😳 :>> .
    Aus dieser Sicht ist der Preis wieder ganz gut, denn da kaufe ich nicht einfach so aufs Geratewohl.
    Vielleicht sollte ich den Kaufgedanken erstmal verwerfen. Habe ich doch nun schon gute 47 Jahre ohne Buchständer gelebt… 😉
    Nun hat mich der derdo zudem noch mit einem e-Book-Reader juckig gemacht. Ein weiterer Grund, erstmal abzuwarten und abzuwägen.
    Ich werde den Wälzer vorerst nicht mehr im Bett lesen.
    Mal schauen, was ich in ein, zwei Wochen so über diese Sache denke….

    Liebe Grüße zurück von deiner Berta

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s