Allgemein

Unser Favorit beim Wasalauf 2010…

… hat dieses Jahr den sagenhaften 188. Platz erzielt. Das ist eine enorme (und seine bisher beste) Leistung. Und damit hat er sein Ziel – eine Platzierung unter 200 – mit Pravour erreicht.

Herzlichen Glückwunsch / Grattis, lieber S>:XX ! Wir haben ganz große Hochachtung vor dieser Leistung!

5 Kommentare zu „Unser Favorit beim Wasalauf 2010…

  1. Von mir auch herzlichen Glückwunsch! Das sind tolle sportliche Leistungen, die bei diesem Lauf erbracht werden müssen! Dafür muss ja auch vorher tüchtig trainiert werden, sonst schafft man diese 90 km gar nicht. Vom Muskelkater mal ganz abgesehen.

    Gefällt mir

  2. Werd ich ausrichten… 😉
    Ich bewundere diese Leistung auch. 90 km ist die längste Distanz die im Skilanglauf überhaupt gelaufen wird. Die Profis sind ja auch maximal 50 km gewohnt. Deshalb nehmen, wie ich vermute, auch nicht so viele am Wasalauf teil. Der beste Deutsche kam übrigens auf Platz 17.

    Gefällt mir

  3. Sehe ich genau so.
    S*** ist schließlich kein Profisportler. Er hat auch keinen Trainer. Er hat einen Vollzeit-Job, bei dem er auch körperlich voll ran muß und trainiert also nach der Arbeit und am Wochenende.
    Ich habe mal nachgesehen. 2001 ist er das erste Mal gestartet. Damals kam er auf eine Platzierung um die 3460. Heute 188. Große Leistung!

    Gefällt mir

  4. Ich habe die 50km bei der Winterolympiade gesehn – natürlich nur im TV *g*- aber das war schon enorm. Und da sagten einige, dass sie bei dem Wasalauf mitmachen wollen…

    17. zu werden, das ist wirklich Klasse! Ich würde da garnicht ankommen:))

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s